BUCH ONLINE

WARUM BEI UNS BUCHEN?

  •  Besten Preise Garantiert
  •  Haubenrestaurant
  •  Das Hotel liegt am Bellagio
  •  Rooftop Sonnenterrasse
  •  Wi-Fi Internet KOSTENLOS Wi-Fi Internet KOSTENLOS

Anziehungskräfte sul Lago di Como

...Visit the Gardens of the Villa Carlotta in Tremezzo, quite simply an explosion of Colours and Perfumes...

Der Überlieferung nach war die Burg einer der zahlreichen Wohnsitze auf lombardischen Boden, in dem die legendäre und beliebte Langobardenkönigin Teodolinda ihre Zeit verbrachte. Eines ist jedoch sicher, die strategische Lage dieses Ortes wurde schon in entferntester Vergangenheit geschätzt, was durch zahlreiche archäologische Fundstücke aus der Eisenzeit belegt ist, die am Fuße des Turms gefunden wurden und sich heute im Archäologischen Museum von Como befinden.

» Lesen Sie weiter...

Bellagio - Die Kirche San Giacomo

Die Kirche San Giacomo wurde im 12.Jh. erbaut und im Barockzeitalter erweitert. Sie hat einen dreischiffigen Grundriss mit dem Glockenturm an der linken Fassadenseite.Vom Originalbau sind außen die drei Apsiden, dekoriert mit kleinen Bögen mit Doppelarchivolte, und im dreischiffigen Inneren die vier Kapitelle und die Symbole der Evangelisten im Torgang erhalten...

» Lesen Sie weiter...

Como

Vom befestigten Dorf zur Denkmalsstadt: Das vielseitige Stadtbild Comos wurde durch seinen jahrtausendenalten Weg der Überlangerung von Geschichte und Erzählungen geprägt. Das erste Wesenszug der Stadt, der ins Auge fällt, ist ihre typische „Umarmung“ des Seebeckens, durch die sie sich den Namen „Urbs cancrina“ (Stadt in Krebsform) verdient hat...

» Lesen Sie weiter...

Menaggio

Dank der zentralen Lage zwischen Como und dem oberen Teil des Sees am Schnittpunkt mit der Strasse zum Ceresio war Menaggio touristisch und handelsmässig gesehen immer ein lebhafter...

» Lesen Sie weiter...

Madonna del Soccorso und die Campanile Romanico di Ossuccio

Eine sehr reiche Gegend, die durch vielfältige Geschichts-, Kunst- und Glaubenszeugnisse geprägt ist: das ist Ossuccio mit seinen vielen Ortsteilen, um mit Spurano am Seeufer und seinem effektvollen Palazzo della Torre zu beginnen, dessen dreibogige Fassade sich unter den Kleinen, an das Ufer geschmiegten Häusern hervorhebt, und der wunderschönen romanischen Kirche SS. Giacomo e Filippo mit dem ursprünglichen Giebelreiter als Glockenträger und mittelalterlichen Freskomalereien, unter denen der riesengroße Hl...

» Lesen Sie weiter...

Comancina Insel

Dies ist die einzige Insel im Comer See und man kann sie in wenigen Minuten mit einem Boot erreichen. Die Insel ist ca. 600 m lang und hat einen Umfang von 2 km. 1917 erbte Albert I, König von Belgien, die Insel und schenkte sie dem italienischen Staat, der sie der Akademie der Schönen Künste in Mailand anvertraute...

» Lesen Sie weiter...

Varenna

An einen kurzen Strand, vor dem das Wasser unendlich tief hinabreicht, nimmt uns Varenna mit seinem lieblichen kleinen Hafen zwischen rustikalen Häusern mit bezaubernden Bögen und Laubengängen auf. Das Herzog-, Wirts-, Schneider- und Spinnereiviertel... der alte Fischerort ist heute reich an Luxusgeschäft und Gasthäusern, bewahrt aber seinen alten Charakter...

» Lesen Sie weiter...

Die Kirche San Martino

Von Cadenabbia aus, müssen Sie nur eine der vielen nach Griante führenden Straßen einschlagen. So können Sie den alten Dorfkern, eingebettet in die zahlreichen öffentlichen und privaten Parks, besichtigen und das wunderschöne Panorama mit dem See und den sich darüber erhebenden Bergen genießen. Am Platz San Rocco angekommen, folgen Sie der kleinen Straße mit dem blauen Schild “San Martino” ...

» Lesen Sie weiter...